Buchstabenregen  


Die Buchhandlung ›Libreria Acqua Alta‹

Venezianische Gondeln & Treppenstufen aus Büchern

eingang

Wo findest du die Buchhandlung ›Libreria Acqua Alta‹?

Calle Lunga Santa Maria Formosa 5176/B, 30122 Venedig
Mit einer Tür, die direkt in den Kanal führt.

 

Wann hat die Buchhandlung ›Libreria Acqua Alta‹ geöffnet?

Mo –So : 9.00 – 20.00 Uhr

 

Wo findest du die Buchhandlung ›Libreria Acqua Alta‹ online?

Eine offizielle Homepage oder Facebook-Seite gibt es leider nicht.
Facebook (inoffizielle Seite)

 

Was findest du in der Buchhandlung ›Libreria Acqua Alta‹?

Hauptsächlich italienische Lektüre, viel Secondhand. Aber durchaus auch eine kleine Ecke mit deutschen und englischen Büchern. Ramsch, Kartons voller Postkarten, so einige Katzen und einen Inhaber, der sämtliche Sprachen zu sprechen scheint und mit dem man sich stundenlang unterhalten könnte.

 

Was macht die Buchhandlung ›Libreria Acqua Alta‹ besonders?

›Libreria Acqua Alta‹ wirkt wie eine Buchhandlung, die aus einem Buch befreit wurde. Wer sie betritt, ist sofort umgeben von einer gewissen verwunschene Atmosphäre, zudem einer Unordnung, die einen Staunen und Stöbern und jedes Detail wahrnehmen lässt. Bücher stapeln sich rund um die Wände herum und ragen bis zu der Decke, von wo sie einem ihre Geheimnisse zuzuflüstern scheinen. In der Mitte des Zimmers schwimmt eine echt venezianische Gondel zwischen noch mehr Büchern; weitere Gondeln und Badewannen stehen bereit – eine Sicherheitsvorkehrung, falls den Büchern von den herbst-winterlichen Überschwemmungen Gefahr droht.

Ganz besonders zauberhaft ist auch die Büchertreppe im Hinterhof, deren Stufen man zu folgen aufgefordert wird und die einem Ausblick auf den Kanal und die ein oder andere Brücke Venedigs bietet.

 

Wie habe ich die Buchhandlung ›Libreria Acqua Alta‹ entdeckt?

Bei einer Studienexkursion im November 2013. Ich hatte vorher bereits auf verschiedenen Reiseblogs von der Buchhandlung gelesen und mir fest vorgenommen, diesen Ort zu besuchen, wenn ich das nächste Mal vor Ort sein würde. Während meine Studienkollegen unseren einen freien Vormittag damit verbrachten, Murano-Glas zu kaufen, Selfies mit venezianischen Masken zu schießen und ihre Pizzen an die Taubenmassen auf dem Markusplatz zu verfüttern, machte ich mich auf die Suche nach ›Libreria Acqua Alta‹. Mit italienischer Musik im Ohr fand ich den Laden – und wusste im selben Augenblick, dass ich diesen Ort nie mehr wieder verlassen möchte.

 

Fotos der Buchhandlung ›Libreria Acqua Alta‹:

 IMG_0880  IMG_0836

IMG_0843  IMG_0862

Danke fürs Lesen!

Steffi