Buchstabenregen  


Meine Highlights der Young Adult Literature Convention 2017

Londoner Amazonen, Laini Taylor & leuchtendbunte Wände

YALC 2017

Letztes Jahr war ich das erste Mal auf der Young Adult Literature Convention in London. Und schon im Flieger zurück nach Deutschland wusste ich: Ich muss im nächsten Jahr unbedingt wieder hin. Als ich dann im April herausfand, dass neben britischen Topautoren wie Victoria Schwab, Ben Aaronovitch und Holly Bourne auch Laini Taylor einer der diesjährigen YALC-Gäste sein würde, gab es für mich kein Halten mehr. Ich habe ihre ›Zwischen den Welten‹-Trilogie verschlungen, meine Rezension zu Band 1 findest du hier. Selten habe ich einen Charakter so schnell liebgewonnen und so sehr verstanden wie Karou. Unbedingt wollte ich demnach die Autorin treffen, die hinter diesem Charakter, hinter dieser fantastischen Geschichte steckt – und mir meine Ausgabe von Band 1 ›Daughter of Smoke and Bone‹ signieren lassen. Und so kommen wir auch gleich zu Highlight Nummer 1:

 

Laini Taylor

Ich stehe in der Signierschlange und beobachte die Frau mit den pinkfarbenen Haaren. Sie lacht, sie stellt Fragen und sie nimmt sich Zeit für ihre Fans. Ich spiele an dem kleinen Anhänger an meiner Kette herum, ein bronzefarbener Wunschknochen. ›Daughter of Smoke and Bone‹ habe ich mir unter meinen Arm geklemmt. Als ich an der Reihe bin, ziehe ich es rasch hervor, lege es auf den Tisch und setze zum Hallo an. Doch bevor ich richtig den Mund aufmachen kann, sagt sie: »Aw, you brought the German version!« Sie strahlt mich an, strahlt das Buch an, das ohne den Schutzumschlag vor ihr liegt, denn den habe ich zum Schutz vor Rissen und Knicken Zuhause gelassen, und hat es trotzdem sofort erkannt. Sie erzählt, wie toll sie die deutsche Covergestaltung findet und weil es mir genauso geht, geraten wir kurz ins Schwärmen. Und dann sagt sie ganz plötzlich: »You look a lot like her, you know, the girl from the German cover.«

Ich kann ihr das zwar nicht so richtig abnehmen, trotzdem rührt mich das Kompliment fast zu Tränen. Und dann kann ich nicht anders, als ihr zu erzählen, wie sehr Karou mir ans Herz gewachsen ist und wie ich vor einigen Jahren, nach dem Lesen des ersten Bandes, in Prag war und im Karou-Cosplay die Stadt erkundet (und nach der richtigen Tür gesucht habe).

Wir lachen beide, dann signiert sie mein Buch und dann lachen wir noch einmal, diesmal in meine Kamera.

 

Laini-Autogramm      Laini-ich
 

 

 

Wonder Woman

 

Wonder Woman

Bald erscheint Leigh Bardugos ›Warbringer‹ in England und Amerika. Im kommenden Frühjahrsprogramm plant dtv die Veröffentlichung des ersten Bandes der ›DC Icons‹-Reihe um Wonder Woman, Batman, Catwoman und Superman. Am Penguin-Stand lagen deshalb all die charakteristischen Accessoires von Wonder Woman aus: Goldenes Lasso, Schild, Armschützer, roter Umhang, Antiopes Stirnband.

Eigentlich sollte man ein Selfie machen und unter einem bestimmten Hashtag twittern, um ein Buch zu gewinnen. Aber ich wollte einfach nur Wonder Woman sein.

 

 

 

 

»Deine Stimme zählt« & weitere schöne Mitmach-Aktionen

Erst vor Kurzem habe ich ›The Hate U Give‹ von Angie Thomas gelesen und war brutal gerührt. Auf der YALC gab es nicht nur Buttons zum Buch, sondern auch eine Protestwand. Auf dieser konnte jeder auf leuchtendbunten Zetteln niederschreiben, was aktuell verkehrt läuft auf der Welt und was sich dringend ändern sollte.

Abgesehen davon gab es noch einige andere schöne Mitmach-Aktionen, wie beispielsweise die Sammelwand der schönsten ›Harry Potter‹-Erinnerungen zum 20-jährigen Jubiläum, die Chance, deinem jüngeren Ich eine Notiz zu schreiben oder unzählige Gründe zu finden, warum DU zählst:

 

THUG      1      YoungerSelf       HP

 

Sieht wohl ganz danach aus, als müsste ich auch 2018 wieder in London auf der Young Adult Literature Convention vorbeischauen. Vielleicht klappt es dann auch endlich mit der Warner Bros. Studio Tour zu Harry Potter.

 

Meine Highlights der YALC 2016 findest du hier.

Danke fürs Lesen!

Steffi

3 Kommentare:

  1. Laini sieht einfach so putzig aus und hört sich so nett an – es freut mich total für dich, dass du sie treffen konntest.

    Das Wonder Woman-Bild von dir ist richtig schön geworden!
    Ich freue mich schon so abartig doll auf „Wonder Woman: Warbringer“, ich kann das nicht in Worte fassen.^^ Ich bin froh, dass es bald endlich herauskommt. Ich bin mir sicher, dass Leigh das wieder toll gemacht hat, die ersten Bilder vom Cast, die sie vor ein paar Wochen gepostet hat, waren zumindest richtig klasse.

    Diese kleinen Aktionen finde ich auf der YALC immer total schön zu lesen.

    Liebste Grüße
    Effi

    1. Danke, Effi, ich bin auch super-happy, dass alles so gut geklappt hat und wir sogar kurz reden konnten.
      Ich finde es immer schade, wenn man wirklich nur sein Autogramm bekommt und dann weitergedrängt wird, ohne auch nur Hallo sagen zu können.

      Es wird großartig!

      Mal sehen, welche Autoren 2018 kommen werden. Vielleicht können wir dann ja wieder zusammen gehen? 🙂

      1. Haha, Dienstag erscheint WW endlich …

        Klar, gehen wir dann wieder zusammen. Ich habe ja die Hoffnung, dass sie vielleicht Leigh Bardugo einladen – du weißt, dass es für mich dann kein Halten mehr geben wird.^^


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *